top of page
Suche
  • AutorenbildAssoziation:E

Assoziation:E Festival

Aktualisiert: 25. Okt. 2023

Wir laden zum Ende des Sommers in München dazu ein, assoziativ zu emanzipatorischen Perspektiven zu gelangen.


Vor allem sind wir aber neugierig aufeinander & auf unsere Erfahrungen.

Was geht in der Stadt so? Wie umgehen mit diesen Verhältnissen? Und was demnächst wie mit wem angehen?


Wir sind Münchner Kollektive, Initiativen, Gruppen, Einzelpersonen, deren Interessen und Aktivitäten sich überschneiden oder die sonst irgendwie miteinander assoziiert sind. Wir möchten uns zu Praxisformen und Perspektiven austauschen. Und über unsere Bubbles hinaus gehen, ein Gefühl dafür bekommen, was in München so geht, und Anlaufstelle und Ausgangspunkt dafür sein, dass hier was geht.


Wir wollen auch mit neuen Menschen und Kollektiven in Kontakt treten, die unsere Affinitäten teilen, die wir aber bis jetzt vllt noch nicht so erreicht haben.


Unser Festival steht im Zeichen der Erschöpfung, Frustration und Burnouts, die mit unseren Engagements viel zu oft einhergehen. Und im Zeichen des Kampfes für Kollektivierung von Care(Orga)-Arbeit - über Geschlechtergrenzen hinweg.


Deshalb achten wir bei der Vorbereitung des Festivals besonders darauf, die Organisationsarbeit gemeinsam zu tragen - und dabei möglichst alle miteinzubeziehen, die davon auch profitieren wollen.

Und uns nicht verrückt zu machen: Wir haben keinen anderen Anspruch als unsere Lust auf Begegnung. Stress verursachender Perfektionismus (insbesondere unser eigener) zählt zu dem Teil der Welt, den wir überwinden wollen ✌️




185 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Utopia & Lost Futures: Building Rat Park

Oktober 2022. Vortragsnotizen von Alfredo Linguini “Rat Park” war ein Konzept, das die Versuchsanordnung und Ergebnisse von Experimenten zu Suchtverhalten in den 1970er Jahren radikal in Frage stellte

Commentaires


bottom of page